Über die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB zur 24. Änderung des Flächennutzungsplanes des Marktes Dinkelscherben

 

Auf Grund des vorliegenden Aufstellungsbeschlusses zur 24. Änderung des Flächennutzungsplanes vom 14.12.2021 wurde die Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB anhand der gebilligten Fassung 14.12.2021 am Verfahren beteiligt. Die Auslegung fand in der Zeit vom 24.01. bis 25.02.2022 statt. In der selben Zeit wurden auch die Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB beteiligt.

 

Die auf Grund der öffentlichen Auslegung und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange eingegangenen Stellungnahmen wurden in der Sitzung am 12.04.2022 mitgeteilt und darüber entsprechend abgewogen.

Der Marktrat hat die Fassung vom 12.04.2022 gebilligt und die Beteiligung der Öffentlichkeit und Auslegung (§ 3 Abs. 2 BauGB), sowie auch die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 2 BauGB) beschlossen.

 

Ziel der Planung ist die Herstellung einer neuen Erschließungsmöglichkeit für das Sonderpädagogische Förderzentrum, der Helen-Keller-Schule in Dinkelscherben, sowie die Erschließung für den Neubau Kindergarten mit Parkflächen.

 

Der Geltungsbereich umfasst die Flur-Nr. 1299, Gemarkung Dinkelscherben. Der Lageplan des Ing.-Büros Steinbacher-Consult mit Kennzeichnung der Abgrenzung des räumlichen Geltungsbereiches des Flächennutzungsplanes ist Bestandteil des Beschlusses.

 

 

Der Entwurf zur 24. Änderung des Flächennutzungsplanes mit

  1. A) Planzeichnung,
  2. B) Zeichenerklärung,
  3. C) Begründung,
  4. D) Umweltbericht und
  5. E) Verfahrensvermerke

kann im Rathaus, 1. OG (Bauamt), Augsburger Straße 4-6, 86424 Dinkelscherben, während der allgemeinen Dienstzeiten

 

Montag bis Freitag vom    8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und

Montag bis Donnerstag   13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

 

eingesehen werden.

Hiervon abweichende Zeiten zur Einsichtnahme, sowie auf Grund der geltenden allgemeinen Regelungen zur persönlichen Vorsprache im Rathaus, kann jederzeit mit der Verwaltung ein Termin vereinbart werden.

Telefonnummer: 08292/202-60 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

                                   

Die Auslegung findet in der Zeit vom

                                                            27.05.2022 bis 29.06.2022

statt.

 

Zusätzlich liegt der Entwurf auf der Internetseite des Marktes Dinkelscherben, www.dinkelscherben.info zur Einsichtnahme und zum Download bereit.

 

Stellungnahmen können während dieser Frist in Textform oder während der Dienstzeiten zur Niederschrift abgegeben werden.

 

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die 24. Änderung des Flächennutzungsplans unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der 24. Änderung des Flächennutzungsplanes nicht von Bedeutung ist.

 

Folgende umweltrelevanten Informationen sind verfügbar:

  1. 1. Naturpark „Augsburg – westliche Wälder“
  2. Schutzgebiete „Natura 2000“ nach § 32 BNatSchG und sonstige geschützte Gebiete und Landschaftsbestandteile
  3. Geschützte Biotope, amtlich kartierte Biotope – geschützte Arten

 

Über folgende Schutzgüter liegen Stellungnahmen vor:

Schutzgut Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt

Schutzgut Boden und Fläche

Schutzgut Wasser

Schutzgut Klima und Luft

Schutzgut Mensch

Schutzgut Landschaft

Schutzgut Kultur- und Sachgüter

Die diesen Informationen zugrunde liegenden Unterlagen liegen ebenfalls aus bzw. sind auf der Homepage einzusehen.

 

Hinweis bzgl. des Verbandsklagerechts von Umweltverbänden:

Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Seite 1 Nummer 2 UmwRG (Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes) ist in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gemäß § 7 Abs. 3 Seite 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können (§ 3 Abs. 3 BauGB).

 

Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

 

Ortsüblich bekannt gemacht durch Abdruck im Amtsblatt: 19.05.2022

Veröffentlicht auf der Homepage ab 27.05.2022