Am 12.7.2018 wurde beim Gesundheitsamt beantragt, dass die Anzahl der Chlorkonzentrationsmessungen von drei Messungen pro Tag auf eine Messung pro Tag reduziert wird. Auch wurde beantragt, auf ca. die Hälfte der Messstellen zu verzichten. Am 20.7.2018 durfte darauf hin die Anzahl der Messtellen im Versorgunsgebiet Dinkelscherben reduziert werden. Nach Mitteilung vom 2.8.2018 dürfen nun auch die Messstellen in der Oberschöneberger Gruppe,wie beantragt, reduziert werden. Weiterhin muss aber an allen Messstellen 3 mal pro Tag gemessen werden. Nach wie vor ist es deshalb nicht möglich, die Messungen, mit eigenen Ressourcen  durchzuführen. Im nächsten Schritt gilt es zu prüfen, ob und ab wann ein externer Dienstleister auf Grund der reduzierten Messstellen eine Reduzierung der Messkosten anbieten kann.