Bebauungsplan-Nr. 57 „In der Wanne-Ost“

 

Zur Sicherung des mit Beschluss vom 23.01.2018 bzw. 15.05.2018 (Marktrat) und Beschluss vom 12.06.2018 (Bauausschuss) eingeleiteten Bebauungsplanverfahrens hat der Bauausschuss der Marktgemeinde Dinkelscherben in öffentlicher Sitzung am 12.06.2018 eine Veränderungssperre nach § 14 BauGB als Satzung beschlossen.
Die Satzung über die Veränderungssperre tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft.
Die Veränderungssperre kann während der üblichen Dienststunden im Rathaus, Zimmer 14 eingesehen werden. Jedermann kann die Veränderungssperre einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen.
Während der Auslegungszeit ist die vollständige Satzung ebenfalls auf unserer Homepage www.dinkelscherben.info einzusehen.
Zur Identifikation der ausliegenden Veränderungssperre wird auf den räumlichen Geltungsbereich, begrenzt
im Norden:     Flur-Nr. 141
im Osten:       Flur-Nr. 141 bis zum öffentlichen Weg Flur-Nr. 1845
im Süden:      öffentlicher Weg Flur-Nr. 1845
im Westen:    Flur-Nr. 145
hingewiesen. (Vgl. Lageplan, es gilt der beim Markt Dinkelscherben bereit gehaltene Lageplan.)
Auf die Vorschriften des § 18 Abs. 2 Satz 2 und 3 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche und des § 18 Abs. 3 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.

Dinkelscherben, den 13.06.2018
Edgar Kalb, 1. Bürgermeister