Heute Nachmittag wurde vom Landratsamt Augsburg die "Anordnung einer Sicherheitschlorung" erlassen.


Es liegen derzeit keine Befunde aus dem Labor vor, die die Anordnungen bedingen. Die Anordnungen stützen sich in ihrer Begründung in erster Linie auf den nicht mehr zeitgemäßen, technischen Zustand unserer Wasserversorgungsanlagen und mögliche Instandhaltungsversäumnisse in der Vergangenheit. Derweil hat das Landratsamt eine, inhaltlich leider nicht mit dem Markt Dinkelscherben abgestimmte, Presseerklärung veröffentlicht. Da es sich um eine Sofortanordnung handelt, werden wir schnellstmöglich die Abkochanordnung für das Versorgungsgebiet Dinkelscherben kommunizieren. Gleichzeitig wird mit den organisatorischen Vorbereitungen, der Ressourcenbeschaffung, der Schaffung der technischen Voraussetzungen und der nötigen Bürgerinformation für die schnellstmögliche Sicherheitschlorung des gesamten Gemeindegebiets begonnen.

Auch haben wir die Anordnungen einer Rechtsanwaltskanzlei zur Prüfung der Rechtmäßigkeit und Angemessenheit übergeben. Gegebenenfalls kann beim bayerischen Verwaltungsgericht Klage erhoben werden.